Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

Fluglehrer/in


Was macht man als Fluglehrer?
 

Fluglehrer bilden Piloten für verschiedene Flugzeug- und Hubschraubertypen in allen Aspekten der Theorie und Praxis aus. Neben dem Unterricht gehört auch das Warten der Schulfluggeräte zu ihren Aufgaben.

 

Welche Vorraussetzungen müssen Fluglehrer erfüllen?

 
Die Ausbildung für Fluglehrer ist gesetzlich und in Europa einheitlich geregelt. Grundvoraussetzung für eine Ausbildung zum Fluglehrer ist eine gültige Pilotenlizenz. Nur mit Flugerfahrung, kann die Ausbildungsberechtigung für die entsprechende Lizenz-Kategorie erworben werden. Weitere Voraussetzungen sind:

•    Flugmedizinische Tauglichkeit
•    Überprüfung durch die Luftfahrtbehörde
•    Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse
•    Flugfunkzeugnis
•    Amtliches Führungszeugnis
•    Überprüfung der Einträge im Verkehrszentralregister
•    Ausbildung in Erster Hilfe

Die Fluglehrer-Lizenz ist befristet und muss mit entsprechenden Weiterbildungen regelmäßig erneuert werden.

 

Wie werde ich Fluglehrer?

 

Die Weiterbildung vom Piloten zum Fluglehrer erfolgt in Lehrgängen, die in Vollzeit absolviert werden und insgesamt drei bis fünf Monate dauern. Zu den Lehrinhalten gehören pädagogische Fähigkeiten, die Dokumentation des Unterrichts sowie rechtliche und technische Aspekte des Luftverkehrs. Die Ausbildung zum Fluglehrer wird mit einer theoretischen und praktischen Prüfung abgeschlossen.

Die Ausbildungszeit wird nicht vergütet. Die Kosten für den Lehrgang, Unterrichtsmaterialien und die Prüfungen müssen die Teilnehmer selbst bezahlen.

 

Was erwartet Fluglehrer im Berufsleben?

 

Fluglehrer sind in der Erwachsenenbildung tätig. Sie unterrichten angehende Piloten in Theorie und Praxis für verschiedene Flugzeug- und Hubschrauber-Typen. Zumeist arbeiten Fluglehrer an gewerblichen Flugschulen. Aber auch die Bundeswehr kann ein Arbeitgeber für Fluglehrer sein.

 

Fluglehrer ist ein sehr vielfältiger Beruf. Neben dem praktischen Know-How zum Fliegen eines Flugzeugs oder Hubschraubers müssen Fluglehrer stets auf dem neuesten Stand in den Bereichen Technik, Navigation, Meteorologie und Luftfahrtrecht sein. Didaktische, pädagogische und methodische Fertigkeiten befähigen sie, ihr Wissen an die Flugschüler weiter zu geben. Eine gute Menschenkenntnis und ein gutes Urteilsvermögen sind notwendig, um die psychischen wie physischen Grenzen der Flugschüler zu erkennen.

 

Die Verdienstaussichten als Fluglehrer sind entsprechend der aufwändigen Ausbildung und des verantwortungsvollen Berufsbilds sehr gut. Die Verdienste variieren jedoch von Arbeitgeber zu Arbeitgeber und sind in etwa mit den Gehältern von Berufs- und Verkehrsflugzeugführern vergleichbar.


Zurück zur Übersicht Luftfahrt Berufe Zurück zu den operativen Luftfahrt Berufen