Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

Flughafen in Berlin

FBB: Entwicklungen an Berliner Flughäfen

Flughafen in Berlin

© Günter Wicker/Flughafen Berlin Brandenburg

Trotz der Krisenstimmung im Allgemeinen und der misslichen Lage am geplanten Berliner Großflughafen Berlin Brandenburg, gibt es aus Berlin auch Positives zu berichten: Auf den Flughäfen Schönefeld und Tegel sind die Passagierzahlen im Zeitraum Januar bis Juli 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent auf 14,9 Millionen gestiegen. Auch die Luftfracht registriert einen Zugewinn von 4,5 Prozent auf 19 umgeschlagene Tonnen. Lediglich die Anzahl an Starts und Landungen sank auf beiden Flughäfen zusammen um 1,3 Prozent. Insgesamt schnitt der Flughafen Tegel besser ab als der Standort Schönefeld.

Am dritten Standort der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, dem glücklosen Großprojekt BER, sind nun alle Baumängel erfasst worden. Bis Ende September will die Flughafengesellschaft die Liste analysieren. Darauf aufbauend plant der Chef des neuen Flughafens, Hartmut Mehdorn, dem Aufsichtsrat Ende Oktober eine Agenda und einen neuen Eröffnungstermin zu präsentieren.

Auch der interne Streit zwischen Mehdorn und dem Technikchef Horst Amann geht in eine neue Runde: Auf seiner Sitzung am kommenden Freitag will der Aufsichtsrat über die beiden Konzepte der Kontrahenten für eine Teilinbetriebnahme entscheiden. Mehdorn plädiert dafür, den Pier Nord bis zum Frühjahr 2014 zu einem Mini-Terminal umzubauen und mit drei Flugzeugen der Germania einen Probebetrieb zu starten. Dem gegenüber steht das Konzept Amanns, der erst den Standort Schönefeld schließen und dann in provisorischen Gebäuden mit Low-Cost-Airlines den Betrieb im Sommer/Herbst 2014 in BER aufzunehmen.

Weiterer Punkt auf der Tagesordnung der kommenden Aufsichtsratssitzung ist die Personalie des Vorstandsvorsitzenden. Im Gespräch sind derzeit Hans-Peter Keitel, noch Präsident des Bundesverbandes der Industrie, Tanja Wielgoß, Unternehmensberaterin und Luftfahrtexpertin sowie Wilhelm Bender, ehemaliger Fraport-Chef.

12.08.2013

Ähnliche Karriere-News