Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

Air Berlin Streckennetz

airberlin: Neuausrichtung mit kleinerem Streckennetz

Air Berlin Streckennetz

© Flughafen München GmbH/airberlin

 

Gestern gab airberlin die ersten Schritte der seit langem angekündigten Restrukturierung bekannt: Die Fluggesellschaft will ihr Streckennetz verkleinern und sich auf Ziele im deutschsprachigen Raum sowie auf Palma de Mallorca konzentrieren. Für einen effizienteren Betrieb sollen die Kapazitäten um 10 Prozent verringert werden. Dazu gehört auch der Verkauf von 10 Flugzeugen und die Schließung von fünf kleineren Crewbasen. Die betroffenen Flughäfen werden jedoch weiter angeflogen. Um Synergien zu nutzen will airberlin weiterhin eng mit Etihad Airways zusammenarbeiten und eine enge, bilaterale Kooperation mit Alitalia aufbauen, die noch der Zustimmung der Behörden bedarf. "Wir werden den gesamten Maßnahmenkatalog mit weiteren Einzelheiten Ende September der Öffentlichkeit vorstellen. Unsere Gäste und Partner können sich darauf verlassen, dass airberlin auch in Zukunft ein wettbewerbsfähiger Anbieter in Europa und ein starker Partner für die Touristik und bei der Langstrecke bleiben wird", ergänzt airberlin-CEO Wolfgang Prock-Schauer. 

 

"Aufgrund der umfangreichen und erfolgreich abgeschlossenen Rekapitalisierung verfügen wir über ausreichend Liquidität  für die Umsetzung der anstehenden Neustrukturierung und die Bedienung ausstehender Anleihen",  sagte airberlin Chief Financial Officer Ulf Hüttmeyer. Dank einer Finanzspritze von airberlins Hauptanteilseigener Etihad Airways verfügt Deutschlands zweitgrößte Airline nun über liquide Mittel in Höhe von 600 Millionen Euro. Auch konnte airberlin im zweiten Quartal 2014 das erste Mal seit fünf Jahren wieder einen Nettogewinn erzielen. Trotz des Nettogewinns in Höhe von 8,6 Millionen Euro, ist das Ergebnis vor Zinsen und Steuern mit minus 6,9 Millionen Euro weiterhin negativ, jedoch um 1,2 Millionen Euro höher als im zweiten Quartal des Vorjahres.

 

(airberlin, career.aero)

21.08.2014

Ähnliche Karriere-News