Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

Luftfahrt Manager

Studie: Luftfahrt-Manager erwarten weiteres Wachstum

Luftfahrt Manager

© von High Contrast (Eigenes Werk) [CC BY 3.0 de], via Wikimedia Commons

 

Die Unternehmensberatung Roland Berger befragte für eine Studie 150 internationale Top-Manager aus der zivilen Luftfahrt und der Verteidigungsindustrie. Demnach glauben 73 Prozent der Befragten, dass das Wachstum in der zivilen Luftfahrt noch mindestens fünf Jahre anhalten werde. Dennoch investiert nur gut 50 Prozent der Unternehmen in zusätzliche Kapazitäten, während ein Viertel darauf achtet, keine Überkapazitäten zu bilden.

 

"Die großen Investitionen für die Entwicklung neuer Programme in der zivilen Luftfahrt wurden in den letzten Jahren getätigt", sagt Manfred Hader, Partner von Roland Berger Strategy Consultants. "Jetzt geht es darum, Produktionsprozesse und Lieferketten zu optimieren, um Lieferengpässe zu vermeiden. Wenn man bedenkt, dass das Auslieferungsniveau für große Verkehrsflugzeuge schon jetzt 52 Prozent über dem bisherigen Spitzenwert der Branche liegt, muss man sich durchaus um die Kapazität sorgen. Gleichzeitig bedeutet das Ausbleiben neuer Programme, dass auf jeden Fall etwas getan werden muss, um die technische Entwicklungskompetenz aufrechtzuerhalten."

 

Rund drei Viertel der Luftfahrt-Manager denken, dass sie ihr Personalmanagement in den nächsten zehn Jahren strategischer ausrichten und stärker gewichten müssen. Durch die Globalisierung und Digitalisierung in der Wirtschaft, kommt es auch in der Luftfahrt zu einem wachsenden Fachkräfte- und Kompetenzmangel. Schon heute seien gut ausgebildete Spezialisten schwer zu finden, insbesondere in Schwellenländern und Wachstumsmärkten. Entsprechend glauben 74 Prozent der Studienteilnehmer, dass das Leistungsspektrum ihrer Personalabteilung erweitert werden müsse.

 

"Die internationale Luft- und Raumfahrtbranche und die Verteidigungsindustrie haben in den vergangenen Jahren die mit der Entwicklung neuer Programme und der Globalisierung verbundenen Herausforderungen zwar insgesamt gut gemeistert", fasst Hader zusammen. "Doch langfristig werden nur die Unternehmen erfolgreich sein, die es jetzt schaffen, operative Prozesse effektiv zu managen, effizient zu produzieren und ihre Personalressourcen strategisch weiterzuentwickeln."

 

(ots, career.aero)

11.06.2015

Ähnliche Karriere-News