Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

James Hogan

Hogan verlässt Etihad – Was wird aus Air Berlin?

James Hogan

© von World Economic Forum [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Etihad-CEO James Hogan verlässt die Airline in der zweiten Jahreshälfte, wie das Unternehmen aus Abu Dhabi gestern mitteilte. Vor Hogan traf den Austausch der Führungsspitzen schon Air-Berlin-Chef Stefan Pichler und auch Etihad-Finanzchef James Rigney wechselt zu einer Beteiligungsgesellschaft. Die Nachfolge der beiden Etihad-Manager ist noch offen.

 

Mit dem Einstieg bei Alitalia und Air Berlin verschaffte Hogan seiner Airline den Zutritt zum europäischen Markt. Jedoch mussten die Araber ihre Beteiligungen in Italien und Deutschland mit beachtlichen Geldspritzen vor der Pleite retten. Die Zukunft der beiden Fluggesellschaften ist nach Hogans Ausscheiden noch ungewisser als zuvor.

 

Aufsichtsratschef Mohamed Mubarak Fadhel al-Mazrouei ließ offen, ob sich Etihad im Zuge einer Neuaufstellung von Beteiligungen wie Air Berlin trennen könnte. Derzeit kursieren verschiedene Gerüchte, Etihad plane bei der Air-Berlin-Konkurrentin Lufthansa einzusteigen. So berichtete die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf Insider, dass sich der Staatsfonds von Abu Dhabi mit zehn Prozent bei der Lufthansa beteiligen wolle.

 

(dpa, career.aero)

 

24.01.2017

Ähnliche Karriere-News