Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

Air Berlin insolvent

Air Berlin: Krankmeldungen gefährden Insolvenzverfahren

Air Berlin insolvent

© airberlin

 

Wie die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin mitteilte, meldeten sich heute 200 der insgesamt 1.500 Piloten spontan krank. Daher musste das Unternehmen über 100 Flüge streichen. In einer Pressemitteilung zeigte Air Berlin „kein Verständnis für die zahlreichen kurzfristigen Krankmeldungen während des Crewbriefings unmittelbar vor dem Flug oder auf dem Weg zum Flugzeug“.

 

„Die Air Berlin Mitarbeiter sind bislang sehr professionell mit der schwierigen Situation des Unternehmens umgegangen. Dafür gebührt ihnen große Anerkennung“, betonte CEO Thomas Winkelmann. „Das, was wir jedoch heute bei einem Teil der Belegschaft sehen, ist ein Spiel mit dem Feuer.“ Auch der Generalbevollmächtigte für das insolvente Unternehmen machte auf den Ernst der Lage aufmerksam: „Die heutigen Ereignisse gefährden das gesamte Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung massiv. Wenn sich die Situation nicht kurzfristig ändert, werden wir den Betrieb und damit jegliche Sanierungsbemühungen einstellen müssen.“

 

12.09.2017

Ähnliche Karriere-News