Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

Air Berlin Grounding

Air Berlin rechnet mit Grounding bis Ende Oktober

Air Berlin Grounding

© Air Berlin

 

Voraussichtlich Ende Oktober wird die letzte Maschine mit einer Air-Berlin-Flugnummer starten. Wie die insolvente Fluggesellschaft in einem öffentlichen Brief an die Mitarbeiter ankündigte, sei ein eigenwirtschaftlicher Verkehr „nach gegenwärtigem Erkenntnisstand spätestens ab dem 28. Oktober nicht mehr möglich“. Vom Grounding nicht betroffen seien die Töchter Niki und LG Walter. Dasselbe soll für die 38 Maschinen gelten, die für die Lufthansa-Töchter Eurowings und Austrian fliegen.

 

In zwei Tagen endet die exklusive Verhandlungsfrist für Lufthansa und Easyjet über den Verkauf von Teilen der insolventen Air Berlin. Ist es bis dahin nicht zu einer Einigung gekommen, könnten auch andere Bieter zum Zug kommen. Verhandlungen zu einem Sozialplan für Air-Berlin-Mitarbeiter laufen seit Anfang dieser Woche. Vom Verlust ihres Arbeitsplatzes betroffen sind 8.000 Air Berliner, die sich auf insgesamt 6.800 Vollzeitstellen verteilen.

 

 (dpa, career.aero)

10.10.2017

Ähnliche Karriere-News