Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

Air Berlin Etihad

Etihad und airberlin bauen Partnerschaft aus

Air Berlin Etihad

© D. Biskup/airberlin (li: Prock-Schauer, re: Hogan)

Die beiden Fluggesellschaften airberlin und Etihad wollen ihr gemeinsames Streckennetz ausbauen, wie die Vorstandschefs der Fluggesellschaften Wolfgang Prock-Schauer (airberlin) und James Hogan (Etihad) heute am Flughafen Schönefeld ankündigten. So soll die Zahl der Flüge zwischen Deutschland und Abu Dhabi auf wöchentlich 49 steigen. „Die umfassende Partnerschaft mit Etihad Airways hat airberlin viele Vorteile gebracht, darunter unser Anteil am gemeinsamen Codeshare-Umsatz von 200 Millionen Euro, die integraler Bestandteil unseres Turnaround-Programms sind", sagte Prock-Schauer in Berlin. "Partnerschaften sind heute in der Luftfahrtbranche unerlässlich. Unsere Partnerschaft bietet signifikante Vorteile für Etihad Airways, airberlin und unsere Gäste. Wir bieten nicht nur ein größeres Angebot an Destinationen und Service, wir nutzen auch gemeinsame Synergieeffekte über die gesamte Wertschöpfungskette."

 

Gleichzeitig präsentierten die beiden Vorstandsvorsitzenden einen Airbus A320 in einem gemeinsamen Design, das die enge Partnerschaft unterstreichen soll. Dazu James Hogan: „In 35 Jahren ihres Bestehens hat sich airberlin als eine von Europas führenden Fluggesellschaften für Geschäftsreisende und Touristen etabliert und befördert jährlich über 30 Millionen Fluggäste. Diese dynamische Geschichte und das bemerkenswerte Potenzial der Airline haben Etihad Airways dazu veranlasst, eine Beteiligung zu erwerben und eine Partnerschaft einzugehen. Langfristige Engagements wie diese sind ein wichtiger Teil der Etihad Airways Geschäftsstrategie. Und das werden wir nun auch nach außen tragen, wenn airberlin mit ihrem Airbus in unserem gemeinsamen Design in ganz Europa unterwegs sein wird.“ Es sei aber nicht geplant, den 29-Prozent-Anteil an airberlin zu erhöhen.

 

(airberlin/Etihad, dpa)

14.01.2014

Ähnliche Karriere-News