Register now! Forgot password?

xxx

Eurowings Lufthansa

Eurowings wird neue Lufthansa-Billigmarke

Eurowings Lufthansa

© Lufthansa

 

Gestern bestätigte der Lufthansa-Aufsichtsrat die Pläne, eine eigene Billigmarke der Lufthansa zu etablieren. Unter dem Namen Eurowings will die Lufthansa, Ryanair, Easyjet und Co. Konkurrenz machen.

 

Zu Lasten der Germanwings, die nach und nach verschwinden soll, will die Lufthansa ihre bereits bestehende Tochter Eurowings stärken und will sie mit größeren Flugzeugen ausrüsten. Dank geringer Personalkosten soll Eurowings günstige Direktverbindungen innerhalb Europas, aber auch auf der Langstrecke anbieten.

 

Bereits im dritten Quartal 2015 soll der Marktauftritt von Germanwings verschwinden und in die neue Eurowings integriert werden. "Germanwings war ein Erfolg, aber wir müssen aus Kostengründen auf Eurowings wechseln", erklärte Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Diese Marke sei auch auf anderen europäischen Märkten besser einsetzbar.

 

Die Flotte der Eurowings soll 23 eigene Airbus-Jets umfassen, die bis Ende 2017 die vorhandene kleinere Flotte ablösen sollen. Hinzu kommen 58 Flugzeuge aus dem Germanwings-Bestand und sieben A330 steuert die deutsch-türkische-Lufthansa-Beteiligung SunExpress für die Langstrecke bei. Mit diesen insgesamt 88 Fliegern bleibt Eurowings im Vergleich zu Ryanair (297) und Easyjet (226) ein kleiner Angreifer, für den keine konkreten Wachstumsziele genannt wurden. Eurowings versteht sich als offene Plattform, auf der verschiedene Fluggesellschaften ihre Leistungen anbieten.

 

 (dpa, career.aero)

Dec 4, 2014

Similar aviation news