Registrieren? Passwort?

Leichtflugzeugbauer/in


Was macht man in dem Job Leichtflugzeugbauer/-in?

 

Leichtflugzeugbauer/-innen bauen Leichtfluggerät. Dies sind im allgemeinen Segelflugzeuge, Motorsegler und Ultraleichtfluggeräte sowie kleinere Motorflugzeuge. Darüber hinaus montieren sie deren Ausrüstung, warten sie und setzen sie instand.

Sie arbeiten in kleinen und mittleren Industriebetrieben des Segel- und Leichtflugzeugbaus.

Was sind die Voraussetzungen für den Beruf als Leichtflugzeugbauer/-in?

 

Grundsätzlich wird bei diesem Ausbildungsberuf keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben. Die Betriebe stellen überwiegend angehende Leichtflugzeugbauer/-innen mit einem mittleren Bildungsabschluss ein.

 

 

Wie werde ich Leichtflugzeugbauer/-in?

 

Luftfahrtelektroniker/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung wird in der Industrie angeboten.

 

Wo findet die Ausbildung zum/-r Leichtflugzeugbauer/-in statt?

 

Die Ausbildung zum/-r Leichtflugzeugbauer/-in findet in den jeweiligen Ausbildungsbetrieben statt.

Was sind die Perspektiven und Aufstiegschancen als Leichtflugzeugbauer/-in?

 

Es sind verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb der Betriebe möglich, diese sind von Arbeitgeber zu Arbeitgeber unterschiedlich.

 

Was ist der Verdienst als Leichtflugzeugbauer/-in?

 

Der Verdienst als Leichtflugzeugbauer/-in ist von Arbeitgeber zu Arbeitgeber unterschiedlich. Der Durchschnittslohn liegt bei etwa 2300 Euro brutto (Stand 2010).


Zurück zur Übersicht Luftfahrt Berufe Zurück zu den technischen Luftfahrt Berufen