Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

0 Arbeitgeber gefunden

Trefferliste anzeigen

Anzeige

DC Aviation GmbH

DC Aviation GmbH

 

Leidenschaft für Qualität

 

Als Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich der Business Aviation kennen wir die Ansprüche unserer internationalen Kunden und Partner wie kein anderer. Das garantiert, was den Unterschied zwischen gut und exzellent ausmacht: Professionalität in der Erfüllung Ihrer Aufträge. Zuverlässig, zielgenau und kompromisslos.
 
DC Aviation entstand im Jahr 2007 aus der früheren DaimlerChrysler Aviation, einer 1998 gegründeten Tochtergesellschaft der DaimlerChrysler AG. Durch die mehr als zwanzigjährige Firmengeschichte verfügt die DC Aviation über eine sehr umfangreiche Erfahrung im Aircraft Management.

Heute bietet DC Aviation ein komplettes Portfolio an, beginnend bei Flugzeugmanagement über Flugzeugcharter bis hin zur Wartung von Business Jets. Unsere junge Flotte umfasst moderne Cessna Citations Typ XLS+, Langstrecken-Jets wie die Gulfstream G550 und Flugzeuge mit großer Kabine wie den Airbus 319 CJ.

Dem Unternehmen wurde als erstem deutschen Betreiber privater Jets im Juli 2007 das internationale IOSA-Zertifikat (“IATA Operational Safety Audit“) verliehen.

 

 

Eigentumsverhältnisse

100% der Gesellschaftsanteile: ATON GmbH
Geschäftsfelder
Business Jet Operation (Lizenznummer D-103 EG)
Aircraft Charter
Aircraft Management
Maintenance-Betrieb (EASA Part-M, Part-145)
Strategische und luftfahrtrechtliche Beratung

 

Standorte

Stuttgart, Dubai, Malta, Schwäbisch Hall, Repräsentanz Moskau, Repräsentanz Paris

 

Flottenübersicht

Airbus: A318/319 CJ, A320 NEO
Airbus Helicopters: H135, H155
AgustaWestland: AW109 SP
Bombardier: Global 6000, Global 5000, Global XRS, Challenger 605, Challenger 350
Cessna: Citation XLS+
Dassault: Falcon 2000S, Falcon 900DX/EX, Falcon 7X
Embraer: Legacy 650
Gulfstream: G650, G550

 

Mitarbeiterzahl

Rund 350

 

Geschäftsvolumen

Im Normaljahr rd. € 100 Mio.

 

Zertifizierungen

Aircraft Operator Certificate seit 1999
Zulassung nach EASA Part-145 seit 1999 und nach Part-M seit 2003
Low Visibility Operation (bis Kategorie CAT IIIb) seit 2003
Uneingeschränkte Genehmigung zur Durchführung von Flügen in die USA (FAR 129 Permit) seit 2001
Teilnehmer des Visa-Waiver-Programms seit 2001
ETOPS 180 Operation seit 2001