Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

Sachbearbeiter/in - Luftaufsicht


Was macht man als Sachbearbeiter Luftaufsicht?

 

Sachbearbeiter im Bereich Luftaufsicht überprüfen im Auftrag der Luftfahrtbehörden der Länder den Flugbetrieb und die Einrichtungen auf Flughäfen und Flugplätzen. Sie stellen sicher, dass alle technischen Ausrüstungen funktionsfähig, die Dokumentationen vollständig und die Startbahnen intakt sind. Auf kleineren Flugplätzen kontrollieren sie ebenfalls Flugzeuge und die jeweiligen Crews. Dabei haben Sachbearbeiter für die Luftaufsicht weitreichende Befugnisse. Sie können Belehrungen oder Ermahnungen aussprechen oder bei drohender Gefahr den Flugverkehr stoppen. Mit Luftfahrtbehörden, Zoll, Polizei und Rettungsdienst arbeiten sie eng zusammen und übernehmen auch administrative und koordinierende Aufgaben.

 

Welche Voraussetzungen müssen Sachbearbeiter für die Luftaufsicht erfüllen?

 

Gesetzliche Zugangsbeschränkungen für den Beruf eines Sachbearbeiters für die Luftaufsicht gibt es nicht. In der Regel wird aber ein luftfahrtspezifisches Studium oder langjährige Berufserfahrung als Pilot vorausgesetzt. Zusätzlich müssen Sachbearbeiter für die Luftaufsicht fließend auf Deutsch und Englisch kommunizieren können und folgende Kenntnisse nachweisen:

 

  • Bescheinigung der Zuverlässigkeit von der Luftfahrtbehörde
  • Privatpilotenlizenz (PPL)
  • Flugfunkzeugnis

 

Wie werde ich Sachbearbeiter Luftaufsicht?
 

Sachbearbeiter für die Luftaufsicht können Sie entweder durch ein Studium im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik, zum Beispiel Luftfahrtmanagement werden oder Sie verfügen über langjährige Erfahrungen als Pilot mit CPL (A)-Lizenz oder ATPL (A)-Lizenz.

 

Was erwartet Sachbearbeiter für die Luftaufsicht im Berufsleben?


Sachbearbeiter im Bereich Luftaufsicht müssen zu einem hohen Maß zuverlässig, verantwortungsbewusst und sorgfältig sein. Sie arbeiten sowohl in Büros, als auch auf dem Flughafengelände. Dabei sind sie Tag für Tag den Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Sachbearbeiter für die Flugsicherheit müssen gleichermaßen technikaffin als auch kommunikationsstark sein, um die Koordination zwischen den verschiedenen Behörden zu regeln. Die Arbeitszeiten finden sowohl im Schichtdienst, als auch an den Wochenenden statt. Als Beamte der Luftfahrtbehörden tragen Sachbearbeiter für die Luftaufsicht Uniform und werden nach dem Tarifbereich des öffentlichen Dienstes bezahlt und verdienen in etwa zwischen 3.400 und 4.800 Euro monatlich.


Zurück zur Übersicht Luftfahrt Berufe Zurück zu den operativen Luftfahrt Berufen