Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

Low-Cost Deutschland

Low-Cost-Airlines legen in Deutschland zu

Low-Cost Deutschland

© DLR/Köln Bonn Airport

 

Anfang 2015 haben Low-Cost-Airlines in Deutschland mit 518 Verbindungen so viele Strecken wie noch nie zuvor angeboten. Damit wurde in diesem Jahr der Rekord von 2011 mit 507 Strecken in und ab Deutschland überboten, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in einer Studie bekannt gab. Gleichzeitig sanken aufgrund des wachsenden Wettbewerbs die Preise von durchschnittlich 70 bis 160 Euro im Vorjahr auf 50 bis 130 Euro brutto.

 

Spitzenreiter der in Deutschland operierenden Günstig-Fluggesellschaften ist erstmalig Germanwings, die damit Konkurrentin Air Berlin überholte. Europaweit bietet Ryan Air die meisten Strecken im Low-Cost-Segment an, insgesamt 8.400 Flüge pro Woche auf 1.500 Strecken. Die irische Fluggesellschaft verdiente im laufenden Geschäftsjahr mehr als je zuvor und steigerte ihren Gewinn um fast zwei Drittel auf 867 Millionen Euro. Im aktuellen Jahr will Ryan Air die Zahl ihrer Passagiere noch einmal um zehn Prozent steigern. Etwa die Hälfte des geplanten Wachstums soll von großen Flughäfen wie Berlin, Brüssel, Köln und Rom ausgehen.

 

(dpa, DLR, career.aero)

26.05.2015

Ähnliche Karriere-News