Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

Internationale Luftfahrt

Deutschland hinkt internationaler Luftfahrt hinterher

Internationale Luftfahrt

© von Laurent ERRERA from L'Union, France [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

 

Die deutsche Luftfahrt hinkt der internationalen Entwicklung hinterher. Während der Passagierluftverkehr im ersten Halbjahr 2016 international um sechs Prozent gewachsen ist, verbuchten die deutschen Airlines ein Minus von 0,8 Prozent, wie der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) meldete. Besonders stark wachsen mit 10,6 Prozent die Fluggesellschaften des Nahen Ostens, der europäische Luftverkehr legte um 3,8 Prozent zu.  

 

„Die Zahlen bestätigen die Analyse des Luftverkehrsgutachtens der Bundesregierung“, kommentiert BDL-Präsident Dr. Stefan Schulte. Als Gründe für die Benachteiligung der deutschen Luftfahrt identifiziert das Gutachten die einseitigen gesetzlichen Rahmenbedingungen, den Alleingang bei der Luftverkehrsteuer, die Luftsicherheitskosten, und die rigiden Nachtflugbeschränkungen. „Fluggesellschaften und Flughäfen senken ihre Kosten, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Aber wir warten immer noch darauf, dass die große Koalition ihr Vorhaben, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Luftverkehrswirtschaft auch bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen zu stärken, in dieser Legislaturperiode umsetzt“, kritisiert Schulte.

 

(BDL, career.aero)

05.08.2016

Ähnliche Karriere-News