Jetzt registrieren! Passwort vergessen?

xxx

 

 

Newsletter abonnieren!

Unser Newsletter informiert Sie über Jobangebote auf career.aero. Informationen zum Versand über den deutschen Anbieter Clever Reach, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piloten/innen
Flugbegleiter/innen
Sonstige Luftfahrt-Berufe

Austrian Airlines Flotte

Austrian Airlines baut Flotte und Standort Wien aus

Austrian Airlines Flotte

 

Die österreichische Lufthansa-Tochter Austrian Airlines hat am Donnerstag ihre neue Strategie bekannt gegeben. Dank einer gestiegenen Nachfrage und aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs am Standort Wien will die Airline in den kommenden drei Jahren ihre Airbus-Flotte von 36 auf 46 Maschinen ausbauen. Gleichzeitig werden 18 Turboprop-Flugzeuge ausgeflottet.

 

Durch die wesentlich höheren Kapazitäten der Jets aus der A320-Familie wird sich das Angebot in Wien um über zehn Prozent steigern. „Wir werden über 200 Mio. Euro in den Ausbau der Kontinental-Flotte investieren und unsere Position in Wien damit deutlich stärken können“, kündigt der neue CEO Alexis von Hoensbroech an. „Das ist gleichzeitig auch als Kampfansage im schärfer werdenden Wettbewerb in Wien zu verstehen und wir sind bereit, noch weitere Schritte zu gehen, um unser Drehkreuz zu verteidigen.“

 

Auch das Wiener Simulator-Center der Lufthansa Aviation Training (LAT) soll wachsen. Im April beginnen die Bauarbeiten, um den Betrieb von zwei zusätzlichen A320-Flugsimulatoren zu ermöglichen. Der 20 Mio. Euro teure Ausbau soll im ersten Quartal 2020 seinen Betrieb aufnehmen.

 

Infolge der Flottenumgestaltung wird auch der Flugverkehr zwischen Österreich und Deutschland neu organisiert. In Kooperation mit den weiteren Konzern-Airlines soll das Drehkreuz in Frankfurt am Main eine stärkere Rolle spielen. Im Zusammenhang damit wird Austrian Airlines die derzeit noch in Altenrhein, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz oder Salzburg bestehenden dezentralen Crew-Basen nach Wien verlegen. Die gut 200 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erhalten das Angebot, nach Wien zu kommen.

 

 (career.aero, Austrian Airlines)

18.01.2019

Ähnliche Karriere-News